Beratungsstelle

In der Jugendberatung Freiburg e.V. kannst Du kostenlose und vertrauliche Beratung in Anspruch nehmen. Wenn Du zwischen 14 und 26 Jahren alt bist und aus Freiburg kommst, kannst Du dich mit allen Anliegen an uns wenden. Du kannst persönlich vorbeikommen, dich am Telefon oder per E-Mail beraten lassen und natürlich auch Freunde oder Angehörigen zu uns mitbringen.

Neben der Beratung kannst Du die Jugendberatung auch als Infobörse nutzen und unser Jugend-Café oder unseren PC / Internetraum besuchen.

Bei uns kannst Du:

  • Dir verschiedenste Informationen holen
  • Fragen und Konflikte klären
  • Perspektiven gewinnen
  • dich schulisch und beruflich orientieren
  • deine Schulden bewältigen
  • eine Postadresse einrichten
  • raus bekommen, wer bei ganz speziellen Fragen für Dich zuständig ist

und vieles mehr!
 

Außerdem können wir Dich zu Ämtern, Behörden, sozialen Einrichtungen, Arbeitgebern und Vermietern begleiten. Wir helfen Dir Bewerbungsmappen zu erstellen, Anträge und Formulare zu verstehen und auszufüllen, unterstützen Dich bei der Geldverwaltung und bei der Ausbildungs- und Wohnungssuche.

 

Und so erreichst Du uns:

Vormittags: Mo, Mi – Fr, 9.00 – 12.30 Uhr
Öffnungszeiten: Mo – Do, 14.30 – 18.30 Uhr
Offene Sprechzeiten: Di- Do, 15.00 – 18.00 Uhr, für Beratung ohne Anmeldung.

Natürlich kannst Du auch einen Beratungstermin telefonisch über unsere Zentrale 0761 / 27 34 87 vereinbaren.

Team Beratungsstelle

Team "Jugendberatung Freiburg"

Von links nach rechts:

Patrizia Zanolli, Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Catharina Kaffenberger, Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Dirk Grabolle, Dipl. Sozialpädagoge (FH)

Rachel Lewin, Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin B.A.
 

Downloads


Beratungsflyer

Wir stehen Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Bewältigung persönlicher und beruflicher Anliegen zur Verfügung und begleiten sie, soweit sie dies wünschen.

Die Jugendberatungsstelle versteht sich als:

  • Fachberatung für junge Menschen im Alter von 14-26 Jahren aus der Stadt Freiburg
  • lebensweltorientiert und an den Bedürfnissen der Ratsuchenden ausgerichtet
  • Clearingstelle und Lotse 
  • Netzwerkpartnerin für die wesentlichen Fachdienste und Behörden in der Stadt
  • spezifisch unspezifisch, das heißt, die Beratung ist für alle Themen und Anliegen der jungen Menschen offen.

Beteiligung und Partizipation:

Die Beratung ist freiwillig und Partizipation die Grundlage jeder Beratung.

Junge Menschen haben ein Recht auf Beratung, auch ohne dass ihre Eltern oder Sorgeberechtigten dies wissen müssen (§ 8 Abs. 3 SGB VIII). Die Gespräche sind vertraulich, sie können auf Wunsch anonymisiert stattfinden. Wir nehmen die Schweigepflicht ernst, daher ist ohne eine entsprechende Schweigepflichtsentbindung keinerlei Auskunft über Person, Daten oder Inhalte der Gespräche zulässig. 
 

Unsere Haltung und Arbeitsweise:

  • Wir bieten schnelle und unbürokratische Hilfe.
  • Wir sind lösungs- und ressourcenorientiert. 
  • Wir arbeiten auf Grundlage systemischer Beratungs- und Therapieansätze.
  • Wir tragen zum Ausgleich von Benachteiligungen bei.
  • Wir pflegen enge Vernetzungen mit Stiftungen, Ämtern und der Freiburger Hilfelandschaft.
  • Wir arbeiten bei einer Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII nach einem systematisierten Verfahren.

Je früher und flexibler Hilfe ansetzt, desto schneller und nachhaltiger die Wirkung!

Rufen Sie uns an, kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen!

Gesetzliche Grundlage und Finanzierung

Die Beratungsstelle finanziert sich im Rahmen einer Mischfinanzierung über einen städtischen Zuschuss sowie Projektgelder und andere Mittel.
Die gesetzliche Grundlage basiert auf § 11 SBG VIII.

Downloads


Beratungsflyer